Theologische Hochschule und Priesterseminar

Das neoromanische Gebäude, das viele für ein Schloss halten, beherbergt die Theologische Hochschule und das Priesterseminar. Bischof Miklós Széchenyi ließ das Gebäude 1909–1910 nach den Plänen der Architekten György Ziegler und Sándor Aigner vom ortsansässigen Bauunternehmer Hlatky-Schlichter erbauen. Das vierstöckige Gebäude, in dem sich auch zwei Kapellen befinden, kann mehr als hundert Seminaristen aufnehmen.

Adresse

Folgen & teilen